Kleine Ursache - großer Alarm

Mobiltelefon löst Feueralarm aus
 
"Kein Feuer! Kein Feuer!
Da drüben haben sie nur gegrillt!
So empfingen uns die Mitarbeiter eines Industriebetriebs am Neufahrner Gfild. 
 
Auch wenn die Menschen vor Ort meistens recht haben, so machen sich die Einsatzleiter und Zugführer/Gruppenführer mit ihren Einsatztrupps grundsätzlich selbst ein Bild von der Lage, denn manchmal kommt man - so wie heute - durch die Informationen vor Ort auf der Suche nach dem Feuer auf die falsche Fährte - und das kann fatale Folgen haben!
 
In der Tat roch es vor dem Gebäude deutlich nach Grillfleisch.
Aber: Ganz konsequent suchten der Gruppenführer und sein Angriffstrupp mittels einer sogenannten Laufkarte, auf dem die Lage des auslösenden Feuermelders im Gebäude skizziert ist, den Raum, in dem der Alarm ausgelöst wurde.
 
Schnell wurde der Raum gefunden und siehe da, ein verschmortes Mobiltelefon steckte neben anderen in einer Mehrfachsteckdose. Glücklicherweise war es nicht zu einem offenen Feuer gekommen und Löschmaßnahmen waren daher nicht notwendig.
 
Der büroartige, fensterlose Raum wurde mittels eines Überdrucklüfters belüftet, die Brandmeldeanlage zurückgesetzt, wieder auf "scharf" geschaltet und nach kurzer Zeit konnten wir mit unseren zwei Einsatzfahrzeugen wieder abrücken.
 
Jens-Peter Lentrodt
Pressesprecher Feuerwehr Neufahrn
 
 

Einsatzart Brand
Alarmierung
Einsatzstart 30. Juli 2020 18:11
Fahrzeuge KdoW
LF 20 (B)
Alarmierte Einheiten Feuerwehr Neufahrn