Verkehrsunfall A92

Autobahn-Karambolage mehrerer PKWs
 
Zu einem mittelschweren Verkehrsunfall mit insgesamt fünf beteiligten Fahrzeugen und Verletzten kam es am heutigen Donnerstagmorgen kurz vor 7:00 Uhr auf der A92 vor dem Autobahndreieck Neufahrn auf den Nebenfahrbahnen, die von der A92 Richtung Nürnberg und München ableiten.
 
Möglicherweise musste der Fahrer eines Pkw wegen des Rückstaus eines größeren Unfalls auf der A9 verkehrsbedingt bremsen und insgesamt krachten an dieser Unfallstelle dann fünf Fahrzeuge ineinander. An zwei Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.
 
Neben den Feuerwehren aus Neufahrn und Eching waren die Polizei und diverse Rettungsdienstkräfte sowie der Notarzt im Einsatz.
Fünf Personen wurden mit zunächst als leicht eingestuften Verletzungen in umliegende Kliniken transportiert.
 
Nach etwas mehr als einer Stunde konnte die Einsatzstelle an die Autobahnmeisterei übergeben werden und die Feuerwehren rückten ab.
 
Inwieweit zu geringe Sicherheitsabstände zwischen den Fahrzeugen zum Unfallgeschehen beigetragen haben könnten, das müssen die Ermittlungen der Polizei ergeben.
 
Jens-Peter Lentrodt
Pressesprecher Feuerwehr Neufahrn

Einsatzart Verkehrsunfall
Alarmierung
Einsatzstart 19. November 2020 06:48
Fahrzeuge KdoW
LF 20 (THL)
TLF 16/25
RW 2
Verkehrssicherungsanhänger
Alarmierte Einheiten Feuerwehr Neufahrn
Feuerwehr Eching
Rettungsdienst
Notarzt
Polizei
Autobahnmeisterei
Abschleppdienst