Türöffnung durch die Feuerwehr

Gefahrensituation in der Küche
 
"Herd oder Ofen auf Vollgas" und nur noch schnell etwas aus dem Auto, der Garage oder dem Keller holen wollen.......
Die Türe wurde zugezogen oder ist zugefallen und, die Leser und Leserinnen ahnen es schon, der Schlüssel ist in der Wohnung und man hat ein Problem!
 
"Was tun?" fragte sich der Bewohner einer Dachgeschosswohnung in der Neufahrner Lise-Meitner-Straße als ihm genau dies passiert war und traf schnell die einzig richtige Entscheidung:
Die Notrufnummer 112 wählen und die Feuerwehr zu Hilfe rufen!
 
Minuten nach dem Notruf waren wir mit zwei Fahrzeugen vor Ort und konnten uns zügig Zutritt zur Wohnung verschaffen, wobei sich wieder einmal zeigte, dass der Feuerwehrdienst ein Dienst am Menschen ist, der nur im Team bewältigt werden kann!
 
Es war schon "ordentlich heiß" in der Küche, doch glücklicherweise war noch keinerlei Schaden entstanden und der sicherheitshalber von einer Kameradin ins Dachgeschoss mitgebrachte Feuerlöscher musste nicht zum Einsatz kommen.
 
Rechtlicher Hinweis der Feuerwehr:
 
Bitte beachten Sie, dass eine zugefallene Haus- oder Wohnungstüre nur bei einer zusätzlichen Gefahrensituation, wie in diesem Fall, einen Notruf rechtfertigt!
Gelegentlich kommt es leider vor, dass Anrufer eine Gefahrensituation erfinden, um sich die Kosten für einen regulären Schlüsseldienst zu sparen.
Dies sollte man nicht tun, denn auch wir Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen setzen uns bei der Alarmfahrt zum Einsatzort dann einer unnötigen Gefahr aus und bringen missbräuchliche Notrufe selbstverständlich zur polizeilichen Anzeige!
 
Jens-Peter Lentrodt
Pressesprecher Feuerwehr Neufahrn

Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung
Einsatzstart 28. November 2020 19:34
Fahrzeuge KdoW
LF 20 (B)
Alarmierte Einheiten Feuerwehr Neufahrn