Über uns

Unsere Aufgaben - Wer sind Wir und was tun Wir?

Freiwillige Feuerwehr

Die Feuerwehren im Gemeindegebiet von Neufahrn sind freiwillige Feuerwehren. Weder in der Stützpunktfeuerwehr Neufahrn noch in den Ortsteilen werden Berufsfeuerwehrleute beschäftigt. Bürgerinnen und Bürger aus Neufahrn, Fürholzen, Giggenhausen, Hetzenhausen, Massenhausen und Mintraching übernehmen ehrenamtlich und ohne Bezahlung den Einsatz- und Übungsdienst. In Neufahrn gibt es einen festangestellten Gerätewart, der die Geräte in Schuss hält und sich auch um die Gerätschaften der Ortsteile kümmert.

Retten - Löschen - Bergen - Schützen

Ob ein brennendes Wohnhaus gelöscht werden muss, eine eingeklemmte Person nach einem Verkehrsunfall aus einem Auto befreit oder ein Wasserschaden wegen einer kaputten Waschmaschine beseitigt werden muss, die Feuerwehrler müssen auf alle möglichen Situationen vorbereitet sein. Um in jedem Fall kompetente Hilfe leisten zu können braucht die Feuerwehr eine gute Ausrüstung und gut ausgebildete Mannschaft.

Geschichtlicher Hintergrund

Die Instanz der Feuerwehr kann bis auf die alten Ägypter zurück geführt werden, schon hier gab es die ersten organisierten Löscheinheiten, die im Brandfall ausrückten. Die Freiwillige Feuerwehr im deutschsprachigen Raum etablierten sich Mitte des 19. Jahrhunderts, mit der Industrialisierung im 20. Jahrhundert gewann die Feuerwehr zunehmend an Bedeutung und Einsatzmöglichkeit. Der Schutzpatron der Feuerwehr ist der heilige Florian, welcher der Feuerwehr den Funkrufnamen "Florian" verleiht.

Stützpunktfeuerwehr Neufahrn

Neufahrn ist mit 17.121 Einwohnern (Stand 02. Januar 2019) der größte Ort im Gemeindegebiet Neufahrn. Neben den Einrichtungen, die in vielen Orten zu finden sind, wie

  • drei Kirchen,
  • sieben Kindergärten,
  • einem Kinderhort,
  • zwei Grundschulen,
  • einer Mittelschule
  • und einem Gymnasium

Außerdem gibt es in Neufahrn auch

  • ein Alten- und Pflegeheim,
  • ein Hochhaus über 14 Etagen,
  • ein Hallenbad,
  • ein Groß-Kino im Neufahrn-Mintrachinger Industriegebiet
  • und ein Biomasse-Heizkraftwerk.

Auch die Isar und die Mühlseen bescheren uns hin und wieder einen Einsatz.

Infrastruktur im Einsatzgebiet

Zum direkten Einsatzgebiet von Neufahrn gehören ebenfalls Abschnitte der Bundesautobahn A92, der Bundesstraße B11 und der Strecke der S-Bahn. In den zwei Industriegebieten sind neben vielen anderen Firmen auch einige Speditionen angesiedelt, die nicht nur ungefährliche Stoffe transportieren. Die Ein- und Abflugschneise des Großflughafens München verläuft über dem Gemeindegebiet.

Außerdem ist da noch...

Die Stützpunktfeuerwehr Neufahrn rückt ebenfalls zu Einsätzen in den Ortsteilen mit aus, wenn Personal oder Gerät gebraucht wird.

Bei größeren Einsätzen in der näheren Umgebung wird die Feuerwehr Neufahrn ebenfalls mit oder nachalarmiert. So erweitert sich das Einsatzgebiet im Bedarfsfall auf Eching und die A9, auf Hallbergmoos oder Goldach. Auch bei großen Schadenslagen am Großflughafen München oder in Freising rücken die Neufahrner Feuerwehrler mit aus.